Parodontal-Therapie

Parodontitis , eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparats, ist eine Volkskrankheit, von der Schätzungen zufolge jeder Fünfte betroffen ist.

Die Entzündung betrifft zunächst nur das Zahnfleisch, kann sich aber auch ausweiten und tiefere Gewebeschichten erfassen. Am Ende drohen kompletter Zahnverlust und Schädigungen des Kieferknochens.

Symptome einer Parodontitis sind Zahnfleischbluten, Mundgeruch und lockere Zähne. Doch man sollte nicht erst bis zum Auftreten dieser Symptome warten, bis man das Parodontitis-Risiko ärztlich kontrollieren lässt. Denn eine frühzeitige Erkennung steigert die Heilungschancen erheblich. Vom Stadium der Erkrankung hängt auch die Therapieform ab; wie stets beraten wir Sie eingehend zu allen Optionen, die sich Ihnen bieten. Gemäß unserer Praxisphilosophie empfehlen wir grundsätzlich den sanftesten und effizientesten Weg zum Behandlungsziel – Antibiotika sollten nur eingesetzt werden, wenn es sich nicht vermeiden lässt.