Logo
×
030 - 341 41 21
Praxis für Zahnheilkunde
Wolfgang Weidinger


Bismarckstr. 63/64
10627 Berlin
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
09:00 - 18:00 Uhr
13:00 - 18:30 Uhr
08:00 - 14:00 Uhr
09:00 - 18:00 Uhr
08:00 - 14:00 Uhr
Praxis für Zahnheilkunde - Wolfgang Weidinger

Eigene Zähne mit einer Wurzelbehandlung erhalten

Der Erhalt Ihrer natürlichen Zähne steht in unserer Zahnarztpraxis im Mittelpunkt. Früher musste ein Zahn mit einer entzündeten Wurzel oftmals gezogen werden. Mit einer Wurzelkanalbehandlung, umgangssprachlich "Wurzelbehandlung" genannt, können wir Ihren Zahn heute mit großer Wahrscheinlichkeit erhalten.

Anmeldung

Warum entzündet sich eine Zahnwurzel?

Die äußere Hülle unseres Zahns besteht aus einer sehr harten Substanz, dem Zahnschmelz. Im Inneren des Zahnschmelzes liegt das Zahnbein (Dentin). Es ist weicher als der Zahnschmelz und umschließt eine Gewebemasse, die man als Pulpa oder Zahnmark bezeichnet. Die Pulpa beginnt unterhalb der Zahnkrone und reicht bis in die Wurzelspitze. Neben Bindegewebe enthält sie vor allem Nervenfasern und Blutgefäße, die den Zahn versorgen. Das Zahninnere ist im Gegensatz zum Zahnschmelz sehr schmerzempfindlich.

Wird die Pulpa durch einen Unfall verletzt oder dringen Bakterien aufgrund einer Karies zu ihr vor, kann es zu einer Entzündung kommen. Diese geht anfangs oft mit einer erhöhten Heiß/Kalt-Empfindlichkeit des Zahns einher, die in einen ausstrahlenden Schmerz übergeht. So eine Entzündung kann jedoch auch völlig beschwerdefrei verlaufen. Wird der Zahn jetzt nicht behandelt, breiten sich die Keime, nachdem sie den gesamten Nerv durchdrungen haben, über die Wurzelspitze bis in den Kieferknochen aus und von dort weiter auf den gesamten Organismus.


Exakte Vermessung und gründliche Reinigung der Wurzelkanäle

Bei der Wurzelbehandlung wird Ihr Zahn unter örtlicher Betäubung so weit geöffnet, dass die einzelnen Wurzelkanäle freiliegen. Im weiteren Verlauf wird das verzweigte Kanalsystem mit feinen Instrumenten und desinfizierenden Spülungen gereinigt. Wichtig ist vor allem, die gesamte Wurzelkanallänge zu reinigen. Ziel ist es, die Kanäle trocken und bakterienfrei zu bekommen.

Wenn Bakterien im Kanalsystem verbleiben, können möglicherweise neue Infektionen ausgelöst werden. Deshalb müssen die Wurzelkanäle vor der Reinigung exakt vermessen werden. Diese sogenannte elektrometrische Vermessung der Wurzellänge ist äußerst präzise.

Antibakterielle Wurzelbehandlung mit ChKM

Um alle Bakterien in Ihrem Wurzelkanal effektiv zu entfernen, nutzen wir die antibakterielle Wurzelbehandlung mit ChKM nach Professor Walkhoff. Chlorphenol-Kampfer-Menthol (ChKM) ist eine Kombination verschiedener bakterienabtötender und schmerzstillender Mittel. ChKM wirkt durch einen sogenannten "Kriech-Effekt", so dass auch die Keime, die sich in den kleinsten Verästelungen Ihres Wurzelkanals befinden, beseitigt werden. Bei der herkömmlichen mechanischen Reinigung bleiben diese oft verschont.

Nach der Aufbereitung und Desinfektion werden die Wurzelkanäle mit biokompatiblen Materialien aufgefüllt und abgedichtet. Damit ist Ihr Zahn gegen eine erneute Keimbesiedelung bestens geschützt. Nach der Wurzelbehandlung kann die Entzündung um die Wurzelspitze herum ausheilen. Um wurzelbehandelte Zähne langfristig zu stabilisieren, ist eine nachträgliche Überkronung notwendig, denn die Zahnsubstanz wird mit der Zeit spröde und bruchgefährdet.


Eine Wurzelbehandlung lohnt sich!

Eine zerstörte Zahnwurzel muss nicht den Verlust Ihres Zahnes zur Folge haben. Bei stark entzündeten oder abgestorbenen Zahnnerven haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Sie erhalten Ihren Zahn mit einer Wurzelbehandlung.
  • Sie lassen den Zahn ziehen und ersetzen ihn mit einem Implantat und Krone oder einer Brücke.

Eine nach modernen Gesichtspunkten durchgeführte Wurzelbehandlung erfordert Sachkenntnis, Erfahrung, präzise Messtechnik und viel Zeit. Dafür entstehen zusätzliche Kosten, die die gesetzlichen Krankenkassen leider nicht übernehmen. Die Erfolgsprognosen liegen jedoch deutlich höher als bei klassischen Behandlungsmethoden. Wenn Sie Ihre wurzelbehandelten Zähne gut pflegen, können sie ein ganzes Leben ihre normale Funktion erfüllen. Und im Endergebnis fallen die Kosten erheblich geringer aus als bei Brücken oder Implantaten. Außerdem: Nichts ist so gut wie ein eigener Zahn!

Gerne informieren wir Sie über die Möglichkeiten der modernen Endodontie (Wurzelbehandlung). Die Prognosen sind gut: Nach neuesten Untersuchungen liegt die langfristige Erfolgsprognose einer nach modernen Gesichtspunkten durchgeführten Wurzelbehandlung bei über 90%, gegenüber einer etwa 50%igen Quote bei einer herkömmlicher Behandlung. Wurzelspitzen-Resektionen können auf diese Weise im Allgemeinen vermieden werden.